Die Herkunft und Geschichte des Shivaauges

Das Shivaauge wirkt als Schutzschild der Turbanschnecke, die vor allem in den Gewässern der Tropen aber auch im Mittelmeer beheimatet ist. Sobald die Schnecke stirbt löst sich das Shivaauge ab und kann dann von Tauchern gefunden werden. In verschiedenen Kulturen spielt das Shivaauge eine große Rolle. Im Hinduismus steht das Shivaauge für das dritte Auge der Göttin Shiva. Auch im Buddhismus wurde das Shivaauge als drittes Auge des Buddhas angesehen und wurde als Buddha-Auge oder buddha-eye benannt. Auch in Südafrika und in Italien ist das Shivaauge bekannt. Als Geld der Meerjungfrauen und Auge der heiligen Lucia wurde es hier bezeichnet. Die Vorderseite des Shivaauges zeichnet sich durch ihre vielfältigen Farben aus, welche wie ein Auge wirken können.

Fachinformationen  
shivaauge,turbanschnecke,shiva,auge buddhas,geld der meerjungfrauen,auge der heiligen lucia

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.


*Enter the code shown:


Visual Confirmation Security Code