Dewia - Der Weg ins Alter

Die Nachfrage im Internet nach nicht-pflegerischer Versorgung erlebt einen Boom. Dennoch profitieren noch nicht alle Dienstleistungsanbieter davon, denn sie präsentieren sich nicht alle im Internet. Dass ein Unternehmen keine Internetseite braucht, weil Mund-zu-Mund-Propaganda oder ein selbstgemachter Flyer schon für Kunden sorgt, ist inzwischen eine überholte Annahme. Jungen Unternehmen fällt Kundengewinnung zunehmend schwerer, wenn sie weder ein eigenes „Schaufenster“ im virtuellen Raum haben, noch zündende Ideen zur Kundengewinnung. Das Internet wird heute schon für die Suche nach Informationen intensiv genutzt und in allen Bevölkerungsschichten mehr und mehr im Alltag akzeptiert. Die demographische Entwicklung sorgt in den nächsten Jahren enorm für das wachsen der Zielgruppe: die geburtenstarken Jahrgänge. Nicht-pflegerische Versorgung, Handwerker oder auch andere mobile Dienstleistungsunternehmen suchen die Nutzer schon heute gezielt im Internet Selbstverständlich sind die heute 50- bis 65-Jährigen zu jung und brauchen noch keine pflegerische oder nicht-pflegerische Versorgung zu Hause. Das ist auch gut so. Dennoch sind es aber diejenigen, die sich für ihre Eltern auf die Suche machen müssen. So sucht derzeit diese Generation im Internet nach Seniorenbegleitung, nach Alltags- oder Haushaltshilfen, Hausnotrufanbietern, nach Pflegeheimen, betreutem Wohnen, ortsansässigen Vereinen oder nicht zuletzt nach einem Handwerker, der das Bad barrierearm oder gar barrierefrei umbauen kann. Das Besondere an diesen Nutzern ist: Sie sind kritisch, anspruchsvoll und nicht so leicht zu überzeugen. Beim der Suche im Internet ist der Anbietervergleich nicht so einfach. Gab es doch bislang für diese gezielte Suche, keine Plattform die ein derartiges Angebot hat. So suchte man auf verschiedenen Internetseiten – nicht selten mit mäßigem Erfolg. Auf der Webseite www.dewia.de stellt der Anbieter bundesweit in mehr als 20 verschiedenen Rubriken genau diese gesuchten Informationen bereit. Fast täglich erweitert sich die Datenbank mit neuen Einträgen. Jedes Unternehmen kann sich und sein Angebot in einem Profil darstellen. ( Muster ) So kann der Nutzer auf einen Blick finden was er sucht. Sollten diese Informationen nicht ausreichen, gibt es noch den Link zu Homepage des Unternehmens. Gerade für Jungunternehmen bzw. Existenzgründer ist dies der erste Schritt zur eigenen Homepage.

Senioren  
seniorenbetreuung,haushaltshilfe,seniorenservice,barrierefreies wohnen